Freitag, 31. Oktober 2014

Und dann kam Paulette - ein wunderbarer Roman über das gemeinsame Altwerden

Genre: Roman

Ferdinand ist Witwer und lebt seit zwei Monaten allein mit seinem Kater auf seinem eigentlich idyllischen Bauernhof in Frankreich. Doch so schön der Hof auch ist- Ferdinand ist einsam. Sein Sohn und besonders seine Schwiegertochter wollen ihm den Umgang mit seinen Enkelkindern möglichst schwer machen und auch sonst hat er nur wenige Bekanntschaften...
Als eines Tages das Haus seiner alten Nachbarin Marceline undicht wird und sie mit ihren Tieren allein da steht, kommt Ferdinand eine verwegene Idee: Was wäre, wenn sich die beiden einfach zusammentäten? Der Bauernhof ist groß genug! Eine WG wäre doch was tolles!
Trotz ihrer großen Unterschiede raufen sich Ferdinand und Marceline zusammen. Nach und nach ziehen mehr Bewohner ein. Jeder hat seine Probleme und Sorgen, doch alle Bewohner stellen fest: Zusammen ist man einfach weniger allein!

Der wunderbare Roman von Barbara Constantine ist einer meiner "Überraschungssommerschätze" in diesem Jahr. Die Autorin überzeugt mit einer zauberhaften Sprache und einem tollen Schreibstil. Die Charaktere des Buches sind alle liebevoll gestaltet und ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass es genau solche Menschen tatsächlich geben könnte- mit all ihren Ecken und Kanten. Das Buch beschreibt authentisch, wie einsam unsere Gesellschaft heutzutage ist und wie gerade alte Menschen entmündigt werden. Es zeigt aber vor allem, wie man diese Einsamkeit und Bevormundung überwinden kann, ohne dabei seine eigene Individualität und Freiheit aufgeben zu müssen.

Fazit:
Liebenswerte Charaktere und eine ganz eigene Atmosphäre prägen diesen wunderbares Buch.
Von mir gibt es eine eindeutige Leseempfehlung!

5 von 5 Pingus






Informationen zum Buch:
Und dann kam Paulette - Barbara Constantine
Roman
Paperback
ISBN 978-3-499-26669-0 
rororo
Erschienen: 01.08.2014
320 Seiten
9,99 €
Link zum Buch

Vielen lieben Dank an das Team von Berlin-Brandenburg-Buch für die Bereitstellung des Leseexemplars!

Sonntag, 19. Oktober 2014

Flammenwüste- eines meiner Highlights dieses Jahr

Genre: Fantasy (eher für Jugendliche)

"Der Wind flüstert es, die Wüste wispert ihren Namen.
Die Menschen zittern, und die Flammen singen ihr Lied...
... die Drachen sind zurück!"

Im Land der Tiefen Wüste geschehen schreckliche Dinge... Karawansereien und Dörfer werden überfallen und nicht nur dem Erdboden gleich gemacht- nein sie werden bis auf die Grundmauern verbrannt und niemand überlebt. Die Gerüchte verbreiten sich schnell: Ein Drache soll für die Verwüstungen verantwortlich sein! Doch noch sind der Sultan und vor allem der Prinz skeptisch: Drachen gehören in das Reich der Legenden, seit dem letzten großen Krieg vor Tausend Jahren wurde keine der geflügelten Bestien mehr gesehen!

Dienstag, 30. September 2014

Ödland I und II- eine beeindruckende und unheimlich düstere Postapokalypse

Genre: Postapokalypse


Die Welt und mit ihr die Gesellschaft so wie wir sie kennen, ist vor circa 30 Jahren zusammengebrochen. Nur noch wenige Menschen leben auf der Welt in kleineren Gruppen und kämpfen um die letzten Reserven oder versuchen der völlig zerstörten Natur noch ein letzes bisschen Nahrung abzugewinnen.

In einem Universitätskeller hat ein Professor schon vor dem Zusammenbruch der zivilisierten Gesellschaft eine Art Bunker aufgebaut, in dem er nun mit einigen Kollegen und und einigen wenigen Kindern lebt. Mega ist eines der Kinder und doch ganz anders. Sie wurde völlig verwahrlost als Siebenjährige vor den Toren des Bunkers gefunden und entgegen aller Vorbehalte der Wissenschaftler aufgenommen.... Nun ist sie 17, die Katastrophe schon einige Jahrzehnte her und so langsam gehen die Ressourcen zu Neige. Nach vielen fehlgeschlagenen Missionen, um die benötigten Dinge zu besorgen, liegt es nun an Mega die Bewohner des Kellers zu retten.
Doch dazu muss sie raus- in das Ödland, in dem sich jeder selbst der Nächste ist und fast nur noch Zwangsgemeinschaften gebildet werden. Menschlichkeit ist kaum zu finden, was uns der zweite Handlungsstrang um Hagen und seine Männer in aller Härte und Deutlichkeit lehrt...

Dienstag, 19. August 2014

Liebster Award TAG oder auch: Ein Lebenszeichen von Claudi

Liebe Leser,

seit gut einem Monat ist es ziemlich ruhig hier auf meinem Blog... Der Sommer war in Kiel so wunderschön, dass ich nach der Arbeit lieber draußen unterwegs war... Ich bedanke mich trotzdem für euer Interesse, denn es sind einige Kommentare und viele Klicks dabeigwesen. :)
Bücher habe ich natürlich trotz des tollen Wetters fleißig gelesen und demnächst kommen einige Rezension zu ganz unterschiedlichen, aber wunderbaren Geschichten!

Platti von Tyrrin Hexenkater hat mich für den Liebsten Blog Award getaggt. Vielen Dank dafür! Normalerweise mache ich TAGs nur selten mit und nominiere auch nicht weiter, da es für mich immer was von Kettenbrief hat. Aber hier gibt es eine Ausnahme. ;)

Worum geht es in diesem TAG?
Junge Blogs und Blogs mit wenigen Lesern sollen bekannter werden. Dazu verlinkt man auf den Blog der Person, die nominiert hat, außerdem werden 11 Fragen gestellt, durch die ihr mich und meine Motivation ein bisschen besser kennenlernt. :)


1. Was bringt dich zum Bloggen?
Gute Bücher/Schlechte Bücher/Mittelmäßige Bücher - ich lese so einiges und wenn ich darüber nicht bloggen würde, vergesse ich einfach zu schnell wieder. :) Außerdem habe ich durch andere Blogs schon so einige Leseschätze gefunden und möchte auch gern meine persönlichen Favoriten weiterempfehlen. Außerdem finde ich den Kontakt mit Autoren toll. So nach und nach hat sich schon einige Male eine nette Mail oder z.B. auf der Leipziger Buchmesse ein nettes Gespräch ergeben. :)

Dienstag, 15. Juli 2014

Wettlauf in der Nacht - ein tolles Jugendbuch!

Genre: Jugend/Fantasy

David ist eigentlich ein ganz normaler Jugendlicher- mitten in der Pubertät, kämpft er sich durch seinen Alltag- in der Schule ist er nicht so sonderlich beliebt. Das macht ihn zwar traurig, aber er nimmt es eben hin.
Seit sein Vater bei einem Einsatz als Soldat ums Leben gekommen ist, haben solche Nicklichkeiten unter Schülern nicht mehr so eine große Bedeutung für ihn.
Seit einiger Zeit hat er außerdem einen neuen besten Freund, Eddie. Das Problem: Eddie ist nicht real, David träumt einfach sehr häufig von ihm- oder ist da etwa mehr?
Eines Tages träumt er besonders intensiv und rettet Eddie das Leben... Kurz darauf wird er aus der Schule entführt und erfährt, was er wirklich ist. Er ist ein Traumwandler, der durch die Zeit reisen kann! Eddies Leben steht auf dem Spiel, denn konkurrierende Zeitreisende wollen den Lauf der Zeit ändern.
Doch damit bedrohen sie auch Davids Existenz und so muss er sich mit seinen neuen Freunden in den schwersten Kampf seines Lebens begeben...

Montag, 7. Juli 2014

Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt

Genre: Fantasy

Der Karawanenführer Kadim steht eigentlich mit beiden Beinen fest im Leben. Er bringt Händler mit teuren Luxusgütern durch die gefährliche Wüste und hat so ein gutes Auskommen. Doch eines Tages ändert sich sein Leben komplett. Eine Stadt mitten in der Wüste niedergebrannt - nein geschmolzen! Doch was könnte so viel Hitze produzieren? Die einzige unmögliche Antwort: Drachenfeuer!

Doch die gibt es eigentlich nur im Märchen, oder? Und wenn es sie doch gibt, welche Geschichten sind noch wahr? Etwa die der goldenen Stadt mit ihrem unendlichen Reichtum und einem tödlichen Geheimnis?

Samstag, 5. Juli 2014

Winterpeople - Wer die Toten weckt

Genre: Thriller

Was würdest du tun, wenn du einen geliebten Menschen für 7 Tage von den Toten zurückholen könntest? Würdest du es tun? Wozu wärst du bereit? Was erwartest du, was willst du ihm sagen?

1911- Sara hat ihre Tochter Gertie durch einen grausamen Mord verloren und ist krank vor Trauer - doch sie kennt das Geheimnis, Tote wieder zu erwecken... Ihr Mann Martin versucht mit allen Mitteln, seine Frau wieder zur Vernunft zu bekommen - Geister? Das gibt es doch nur im Märchen, oder? Doch was geschah wirklich an dem Tag, an dem Gertie starb? Warum kann sich Martin an so vieles nicht mehr richtig erinnern? Warum fühlt er sich ständig beobachtet?

Dienstag, 1. Juli 2014

Die Jasminschwestern - ein wunderbarer Frauenroman

Genre: Frauen

Meine Meinung:
Melanie ist verzweifelt: Ihr Verlobter Robert liegt nach einem schweren Autounfall im Koma. Tag für Tag wacht sie an seinem Krankenbett, doch als auch nach Wochen keine Besserung eintritt, bricht sie zusammen.
Ihre Mutter schickt sie zur Erholung zur Großmutter und Uroma nach Potsdam. Dort leben die beiden rüstigen Damen und betreiben eine Modemuseum.
Melanie hilft ihnen bei der Organisation und kommt langsam wieder auf die Beine- doch die Schuldgefühle gegenüber Robert werden Tag für Tag größer, denn es gibt tatsächlich Minuten, in denen sie nicht an ihn denkt.

Montag, 16. Juni 2014

Valhalla - solider Thriller, der sein Potential etwas verschenkt

Genre: Thriller

Klappentext: 
"2015. Spitzbergen- der nördlichste Siedlungspunkt der Menschheit. Eine Welt aus Eis und Schnee, überschattet von vier Monaten Polarnacht. Dort untersucht Archäologin Hannah Peters geheimnisvolle Strukturen unter dem arktischen Eis: Das Abschmelzen der Gletscher soll Fundamente eines mythischen Nordreiches zutage gefördert haben. Doch Hannah ist nicht die Erste, die diese Ruinen erkundet...
1944. Im annektierten Norwegen, fernab jeder Siedlung, reift ein Projekt, das grauenvoller ist als alles, was Menschen je ersonnen haben. Eine biologische Zeitbombe, verborgen unter dem ewigen Eis. Ihr Codename: VALHALLA."

Mittwoch, 11. Juni 2014

Neuzugänge Mai/Juni 2014 - Schlussverkauf und medimops :)

Liebe Leser,

puh, die letzte Rezension ist schon eine Weile her und irgendwie flutscht es damit im Moment nicht so. Ich lese zwar fleißig, aber um am Computer zu sitzen und zu schreiben war ich erst zu krank und jetzt ist es zu warm und ich bin lieber draußen...

Nichtsdestotrotz habe ich in letzter Zeit fleißig Bücher gefressen und es erwarten euch viele Rezensionen zu einigen Schätzchen! ;)

In der Zwischenzeit zeige ich euch lieber meine Neuzugänge...

So war ich z.B. neulich in der Stadt unterwegs, weil ich noch auf jemanden gewartet habe. Tja und "leider" gab es bei Thalia viele große Tische mit Mängelexemplaren. Da konnte ich beim besten Willen nicht dran vorbeigehen!! :D
Ab vier Büchern kosteten die einzelnen Bände auch nur noch 2,50 € und so weit ich weiß, ist die Aktion auch noch nicht vorbei. ;)
Bei mir sind eingezogen:

Der Lavendelgarten - Lucinda Riley

Um dieses Buch bin ich letztes Jahr schon ein paar Mal rumgeschlichen. Es scheint sich hier um eine wirklich nette Frauengeschichte zu handeln und für den Sommer ist so ein Roman genau das Richtige!








Freitag, 23. Mai 2014

Freitagsfüller #5



Liebe Leser,

heute möchte ich besonders die neuhinzugekommenen Follower begrüßen und mich bei allen Lesern bedanken! Toll, ingesamt über 40 liebe Menschen nun schon, die sich gemeinsam mit mir über Bücher freuen! Das ist klasse! :-)

Zwei Rezensionen schreibe ich gerade, doch für beide werde ich wohl noch einige Tage brauchen. Kurz vor meinem Urlaub hat sich im Labor eine Menge Arbeit angehäuft, so dass ich nur zu wenigen anderen Dingen komme. Außerdem ist das Wetter einfach zu schön, um drin vor dem PC zu hocken! ;)

Deshalb hier erstmal ein kleiner Freitagsfüller, bevor es bald wieder mehr über Bücher zu lesen gibt. Wie immer ist der Text in Fett von mir hinzugefügt.


1.  Ich weiss zwar nicht, wie ich morgen auf meinen Schuhen zu meinem tollen Kleid laufen, soll aber irgendwie wird es schon gehen ^^.

2.  Bald beginnt die WM - mir gefällt's. :)

3.  Was ist mit _________.

4.  Die Suche nach einer passenden Handtasche für mein Kleid war nicht so einfach... jetzt ist es eine Handtasche von Bijou Brigitte geworden- nix teures und ausreichend ;).

5.  Letzten Endes gebe ich mein Geld lieber für sinnvollere Dinge aus. Gestern gab es da in diesem einen Buchladen ein Kram-Ecke mit lauter netten Büchern... Wie sollte ich denn da vorbeigehen??

6.  Eine selbstgemachte Limonade aus Limettenscheiben, Minze und ein paar Scheiben grüner Gurke ist ein Prima-Durstlöscher, wenn es heiß ist. Außerdem hilft es, auf dem Balkon zu sitzen oder dort ein bisschen herumzuwerkeln. ;)
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Kofferpacken , morgen habe ich den Besuch einer Hochzeit geplant und Sonntag möchte ich am Strand oder beim Fahrradfahren auf Rügen ausspannen !


Liebe Grüße,

Claudi

Sonntag, 11. Mai 2014

Obsidian - Schattendunkel - Bauchkribbeln garantiert trotz kleinerer sprachlichen Schwächen

Genre: junge Erwachsene

Klappentext: 
"Als die siebzehnjährige Katy Swartz vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gutaussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat..."

Dienstag, 6. Mai 2014

Das Mädchen mit dem Haifischherz

Genre: Jugend/ junge Erwachsene

Klappentext:
"Anais Hendricks ist fünfzehn und sitzt auf dem Rücksitz eines Polizeiautos. Ihre Schuluniform ist blutverschmiert, und am anderen Ende der Stadt liegt eine Polizistin im Koma. Doch Anais kann sich da an nichts erinnern. Jetzt ist sie auf dem Weg ins Panoptikum, eine Besserungsanstalt für schwer erziehbare Jugendliche, die für das Waisenkind am Ende einer langen Kette von Heimen und Pflegefamilien steht. Das Panoptikum, ein ehemaliges Gefängnis im Niemandsland der Provinz, scheint wie gemacht für Anais, die mittlerweile sowieso denkt, sie sei ein Experiment, das Objekt einer Reihe von Versuchen, die zeigen sollen, wann ein Mensch zerbricht. Während Anais mit ihrer schwierigen Vergangenheit ringt und sich mit Mut und Fantasie durch ein Fürsorgesystem boxt, das ihr einen Schlag nach dem anderen versetzt, findet sie in den anderen Jugendlichen des Panoptikums fast so etwas wie eine Familie. Eine Familie, die sich ihre eigenen Mythen und Legenden schafft und deren Bande stärker sind als das System, aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt. Es sei denn, du hast ein Haifischherz und Freunde, die dir helfen, ihm zu folgen ..."

Donnerstag, 24. April 2014

Neuzugänge April 2014

Hallo liebe Leser, 

diesmal hat ein neuer Beitrag ganz schön lange gedauert. Ich hatte eine richtig ausgewachsene Leseflaute und habe für "Das Mädchen mit dem Haifischherz" über 2 Wochen gebraucht. Selbst jetzt, Tage später, denke ich immer noch über das Buch nach und mir fällt es sehr schwer, eine Rezension zu schreiben. Ich werde wohl noch ein oder zwei Tage brauchen.

Aber hier sind erstmal meine Neuzugänge für den April 2014:


Dienstag, 8. April 2014

Eigentlich sollte daraus eine Rezension werden... aber es wird wohl doch ein kleiner Blog: Claudis Balkongärtchen

Hallo liebe Leser,

ich habe im Januar über meine Neuzugänge berichtet. Darunter befand sich auch das Buch "Der Selbstversorgerbalkon" von Michael Breckwoldt.


Eigentlich wollte ich dazu nur eine kleine Rezension mit ein paar Bildern von meinem Balkon schreiben... doch einmal angefangen, habe ich gemerkt, dass das viel zu viel werden würde! Zumal sich die Ergebnisse der Pflanzerei und Ernterei ja erst über das Jahr zeigen werden...

Also habe ich mir kurz entschlossen meine Kamera geschnappt und ein paar Bilder von unserem Balkon und unseren ersten Anzuchtversuchen gemacht - und das ist daraus geworden:

Claudis Balkongärtchen

Ein kleiner Blog, der über die Fortschritte, aber auch Fehlschläge einer kleiner grünen Nasch-Oaseberichten wird.
Das Gartenjahr ist noch jung, aber der Blog wird sich Schritt für Schritt füllen, vielleicht kommt ihr uns dort hin und wieder besuchen und holt euch Inspirationen für den eigenen Balkon oder habt tolle Tipps für uns!


Liebe Grüße,

Claudi

Sonntag, 6. April 2014

Bäume reisen nachts - ein leises und ganz wundervolles Buch


Genre: Roman

Klappentext: „Seit Monaten sitzt die achtjährige Manon allein unter einer riesigen Birke im Garten. Sie verschlingt Bücher und spricht mit Ameisen und Katzen, um an eines nicht denken zu müssen: das spurlose Verschwinden der Mutter. Ihre Einsamkeit rührt den mürrischen Rentner Anatole. Als eines Tages überraschend Briefe der Mutter eintreffen, schmieden das Mädchen und der alte Mann einen kühnen Plan, der sie auf eine abenteuerliche Reise quer durch Europa führt.“

Freitag, 4. April 2014

Freitagsfüller #4






Der berühmte Freitagsfüller:


1.  Ich könnte heute eigentlich einen Nachmittag/Abend auf dem Balkon vertragen, wenn das Wetter denn mitspielen würde... tut es aber nicht.

2.  Freitag: find ich gut.

3.  Ich lese gerade "das Mädchen mit dem Haifischherz" und ich hoffe, dass es ein bisschen spannender wird, im Moment packt es mich noch nicht so sehr.

4.  Frühling ist die schönste Jahreszeit, die Natur erwacht und die ersten warmen Sonnenstrahlen sind da und das alles noch ohne die lästigen Mücken.

5.  Ich habe eine Schwäche für Bücher.... wie sollte es auch anders sein?

6.   Ich will einen kleinen Blog über meinen Gemüsebalkon schreiben, mal sehen wie das wird.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein fleißiges Bloggerdasein , morgen habe ich einen Besuch im Fußballstadion (Kiel gegen Unterhachingen) geplant und Sonntag möchte ich laufen gehen!


 Liebe Grüße,

Claudi

Freitag, 28. März 2014

Die Totgesagten - der vierte Teil der Fjällbacka-Reihe

Genre: Krimi

Klappentext: 
"Die Hochzeitsvorbereitungen von Erica Falck und Patrik Hedström werden von einer Mordserie überschattet. Die einzige Fährte: Neben den brutal zugerichteten Frauen findet sich eine Seite aus dem Märchen »Hänsel und Gretel«. Virtuos enthüllt Camilla Läckberg die Abgründe, die sich hinter den idyllischen Fassaden des schwedischen Städtchens Tanum auftun."

Dienstag, 25. März 2014

Montagsfrage #3


Gestern hat Nina eine wichtige und gute Frage auf ihrem Blog Libromanie gestellt:

Warum schreibst du Rezensionen?

Angefangen habe ich damit vor einigen Jahren, als ich durch Friedl auf die Seite von vorablesen gebracht wurde. Dort kann man Bücher gewinnen, muss dann diese aber rezensieren, um die Chance auf weitere Bücher zu haben. Die Rezensionen habe ich dann in der ersten Zeit nur bei Vorablesen und bei Amazon veröffentlicht.
Seit Dezember 2013 bin ich nun unter die Blogger gegangen. Im Moment schreibe ich Rezensionen hauptsächlich, um mich selbst an meine eigene Meinung über die gelesenen Bücher zu erinnern und natürlich, um auch Empfehlungen an Leser mit einem ähnlichen Lesegeschmack zu geben.

Die Inhaltsangaben halte ich meist extrem kurz, oft ist der Klappentext auch schon aussagekräftig genug. Ich schreibe dann meist eine kurze Bewertung über den Plot, die Charaktere und den Schreibstil, wobei ich da sowohl positive als auch negative Dinge hervorhebe. Am Schluss gibt es immer noch ein Fazit mit einer Leseempfehlung für bestimmte Zielgruppen.

Was mich überrascht ist, wie wenig die Rezensionen  von anderen Bloggern gelesen werden, meistens sind es doch eher die anderen Beiträge, die Klicks bekommen- ein Phänomen, das auch andere Blogger beschreiben. Aber da ich meine Rezensionen auch auf anderen Plattformen veröffentliche,  wo die Bücher dann auch tatsächlich gekauft werden, finde ich das nicht so wild. Ich selbst lese gern Rezensionen, allerdings oft auch erst nach dem Lesen des entsprechenden Buches, um zu sehen, was andere Leser/Blogger von den Büchern gehalten haben und falls die Meinungen sehr von meiner abweicht, interessieren mich einfach die Gründe dafür!

Ich finde es im Moment in der Bloggerszene sehr schade, dass fast immer die gleichen Bücher besprochen werden - an sich ist das ja sehr spannend: viele verschiedene Meinungen zu einem Buch. Das Problem für mich ist, dass überwiegend Jugendbücher für Mädchen gelesen werden. Diese gefallen mir meistens vom Schreibstil und vor allem vom Inhalt her nicht so besonders. Dabei sind die Grundideen von vielen Büchern echt gut, aber der überwiegende Teil hat eine recht langweilige, weil immer gleiche, Protagonistin und 2 ach-so-tolle Jungs, zwischen denen sie sich entscheiden muss, wodurch die eigentliche Handlung, bzw. das eigentliche Problem (z.B. eine neue Gesellschaft, ein Krieg, verschwundene Familienmitglieder ...) total in den Hintergrund gerät. Deshalb lese ich deutlich weniger Rezensionen als ich eigentlich möchte! ;)

Die Bewertungen durch Sterne, Herzen, bei mir Pingus oder was auch immer finde ich gut und werde die auch so belassen. Ich schaue aber eben nicht nur darauf, sondern mich interessieren vor allem die Gründe für Punktabzüge oder eben volle Punkte. Eine gut begründete eigene Meinung ist für mich immer noch die beste Rezension und für mich eine gute Grundlage zur Reflektion meiner Meinung über das Gelesene!

Viele Grüße,

Claudi

Donnerstag, 20. März 2014

Die Töchter der Kälte - der dritte Band der Falck/Hedström- Reihe

Genre: Krimi

Klappentext: Frans Bengtsson macht einen fürchterlichen Fang: Mit seinem Netz holt der Fischer den leblosen Körper eines Mädchens ein. Die Autopsie ruft die Polizei auf den Plan. Im Leichnam finden sich Spuren von Süßwasser und Seife. Die siebenjährige Sara ist ertränkt worden, und zwar nicht im Meer. Patrik Hedström und seine Kollegen ermitteln. Gerade dieser Fall macht dem jungen Kommissar und seiner Frau Erica Falck zu schaffen, da sie selber erst Eltern einer Tochter geworden sind. Doch gegen alle Widerstände lösen sie Rätsel um Rätsel. Dabei tut sich hinter der idyllischen Fassade von Fjällbacka eine abscheuliche Realität auf: Familienfehden, Perversion und eine weit zurückreichende Schuld.“

Mittwoch, 19. März 2014

Die Leipziger Buchmesse oder auch Neuzugänge März 2014 #1

Und noch ein Leipziger Buchmessepost!! So langsam reicht es aber, oder??


Deswegen wird dieser auch nur ganz kurz, denn eigentlich hat Friedl von Friedelchens Bücherstube unseren Tag schon ziemlich perfekt zusammengefasst!
Sie hatte die Idee und auch schon die ersten Einladungen zu verschiedenen Treffen und mich gefragt, ob ich sie nicht begleiten will, weil: 2 Buchverrückte = 2 mal mehr Spaß! ;)

Die Messe war wirklich sehr interessant, hier seht ihr auch ein paar kleinere Eindrücke von mir:













Freitag, 14. März 2014

Freitagsfüller #3

Auch heute möchte ich mal wieder den Freitagsfüller als kleine Zusammenfassung nutzen. ;)

1.  In der vergangenen Woche  war traumhaftes Wetter, sogar hier oben im Norden.

2. Meine Bücher und ich... verbunden für's Leben. ? ;)

3.  Es geht doch nichts über einen schönen Tag draußen auf dem Pferderücken.

4.  Die Schokolade in meinem geheimen Fach im Schreibstisch duftet so verführerisch.

5.  Schmeckt bestimmt auch lecker, das werd ich gleich mal testen.

6.  Sie schmeckt toll, wie macht sie das?

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Eltern, morgen habe ich einen Besuch auf der Buchmesse Leipzig mit Friedl geplant und Sonntag möchte ich den Auftakt der neuen Formel 1 Saison nicht verpasse, auch wenn das Rennen schon um 7 Uhr morgens losgeht!


Das wird ein tolles Wochenende! Ich freu mich einfach riesig auf morgen und bin total gespannt, was mich dort erwartet...
Ein Limit für den Bücherkauf habe ich mir auch gesetzt, obwohl ich das jetzt nicht verrate- aber da ich von meinen Eltern aus mit dem Bus wieder  nach Hause fahre, habe ich auch ein Tragelimit. ^^'



Ich wünsche ich euch auch ein tolles WE, mit vielen schönen Erlebnissen und guter Laune, auch wenn das Wetter schlechter wird. :-)



Liebe Grüße,

Claudi

Montag, 10. März 2014

Montagsfrage #2

Auch heute mache ich wieder bei der Montagsfrage von Nina mit, da die Frage wirklich interessant ist:

Gibt es ein Buch, das du aus Prinzip (noch) nicht gelesen hast?

Grundsätzlich stehe ich Büchern und Autoren um die es einen riesen Hype gibt skeptisch gegenüber. Oft finde ich die Handlung auf dem Klappentext nicht so wahnsinnig spannend, meistens ist es nicht mein Genre. Vor vielen Jahren ging mir das bei Harry Potter so, später dann bei Twilight, Fifty shades of grey und der "Ich fürchte mich nicht" Reihe.

Harry Potter wurde mir damals von einer guten Freundin "aufgezwungen" und ich war positiv überrascht und mag die Bücher noch heute. Twilight habe ich bis heute nicht gelesen, da ich die Handlung einfach furchtbar uninteressant finde. Die Filme habe ich mir jedoch tatsächlich angetan und das hat meine Meinung über das Lesen-wollen nicht gerade gesteigert...

Am schlimmsten finde ich den Hype um Fifty shades of grey: Mal ehrlich, Männer erzählen doch auch nicht in aller Öffentlichkeit von ihrem Lieblingsporno oder gucken sich den in der Bahn an! Denn nichts anderes sind diese Bücher für mich. Ich habe mir durch Zufall den ersten Teil angetan, habe ihn mehr oder weniger an einem Tag gelesen und fand ihn, gelinde gesagt, schrecklich! Sprache, Handlung und Charaktere sind einfach nur schwach und die Message ist mehr als fragwürdig: Mann kann nicht lieben und nur Lust empfinden, wenn er die Frau schlägt/ unterdrückt- sie will ihn bekehren/ retten.... ähm nein??!!

Der Hype um Tahereh Mafis Bücher konnte mich nicht packen. Auch hier wollte ich die Bücher erst nicht lesen, mehr oder weniger aus Prinzip, hab mich dann aber doch durch die vielen positiven Rezensionen davon überzeugen lassen, wurde aber ziemlich enttäuscht. Die Rezensionen sind hier auf meinem Blog zu finden.

Generell kann ich also von mir persönlich sagen: Ich versuche, dem "aus Prinzip nicht lesen" aus dem Weg zu gehen, denn sonst kann ich mir keine eigene Meinung bilden. Allerdings wurde ich gerade bei den gehypten Büchern in der letzten Zeit doch eher enttäuscht als positiv überrascht. So versuche ich in Zukunft einfach das zu lesen, was mich auch tatsächlich interessieren könnte, unabhängig davon, ob es einen Hype darum gibt oder nicht. Ein "aus Prinzip nicht lesen gibt es aber doch": Ich lese aus Prinzip keine Bücher, die mich vom Klappentext her gar nicht interessieren... ;)

Liebe Grüße,

Claudi

Donnerstag, 6. März 2014

The Woodcutter - dieses Buch verzaubert!


Genre: Fantasy

Klappentext:
„Deep within the Wood, a young woman lies dead. Not a mark on her body. No trace of her murderer. Only her chipped glass slippers hint at her identity.

The Woodcutter, keeper of the peace between the Twelve Kingdoms of Man and the Realm of the Faerie, must find the maiden’s killer before others share her fate. Guided by the wind and aided by three charmed axes won from the River God, the Woodcutter begins his hunt, searching for clues in the whispering dominions of the enchanted unknown.

But quickly he finds that one murdered maiden is not the only nefarious mystery afoot: one of Odin’s hellhounds has escaped, a sinister mansion appears where it shouldn’t, a pixie dust drug trade runs rampant, and more young girls go missing. Looming in the shadows is the malevolent, power-hungry queen, and she will stop at nothing to destroy the Twelve Kingdoms and annihilate the Royal Fae…unless the Woodcutter can outmaneuver her and save the gentle souls of the Wood.“

Montag, 3. März 2014

Montagsfrage #1

Nina stellt auf ihrem Blog jeden Montag eine Frage, die die Lesewütigen unter uns beantworten können. Diese Woche ist das eine besonders interessante Frage:

Was macht ihr mit euren gelesenen Büchern?

Die meisten Vielleser kennen wohl das Problem- es gibt immer viel zu viele interessante Bücher, die man unbedingt lesen möchte und ich persönlich gehöre zu der Sorte Mensch, die Bücher unbedingt besitzen wollen. Dazu kommt, dass ich mich weiterhin noch (!) standhaft gegen einen Ebook-Reader wehre, da ich das Gefühl eines echten Buches so lange wie möglich genießen möchte und dieses Gefühl einfach zum Leseerlebnis dazugehört!

Samstag, 1. März 2014

Neuzugänge Februar Teil 2

Hallo liebe Leser,

jetzt ist der Febuar rum und es haben sich noch so einige Neuzugänge bei mir eingefunden und das, obwohl ich ganz eisern war und nichts selbst gekauft habe. ;)

Freitag, 28. Februar 2014

Freitagsfüller #2

Heute gibt es mal wieder einen Freitagsfüller von Barbara.
In Fett sind meine Eintragungen, der Rest sind Vorgaben. :)

1.  Wir haben  auch den Februar schon geschafft- fast Frühling - Juhu!

2.  Obwohl sich ja die ersten Frühlingsboten schon längst zeigen.

3.  Ich habe gerätselt, ob ich schon mit der Balkonbepflanzung anfangen sollte.

4.  Karneval und Fasching gegenüber bin ich immer ein wenig ignorant .

5.  Heute ist  ein toller Tag, wir werden die ersten Fische für unser 250l Aquarium kaufen.

6.   Am Freitag kochen? Nee, meistens ist Brot mit Stulle mein Snack am Abend. ;)

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die ersten Fische , morgen habe ich einen schönen Vormittag mit meinen Pflegepferden geplant und Sonntag möchte ich mich einfach nur entspannen!

Was ist bei euch so los am Wochenende?

Donnerstag, 27. Februar 2014

Teufelsgrinsen - ein klasse Krimi!


Genre: Historischer Krimi

Klappentext:
„In einer Zeit, in der nur Männer an Universitäten zugelassen sind, schneidet sich Anna Kronberg die Haare ab, zieht Hosen an und studiert Medizin.
Als angesehener Arzt gerät sie in das Zentrum einer monströsen Verschwörung und selbst in tödliche Gefahr, der sie nur mithilfe ihres scharfen Verstandes – und dem Beistand von Sherlock Holmes – entkommen kann.
Ein viktorianischer Krimi mit einer starken Heldin, die ihrer Zeit weit voraus ist.“


Freitag, 21. Februar 2014

100 Dinge, an denen du erkennst, dass du zu viel liest


Auf dem Blog von Denise hab ich einen neuen tollen TAG entdeckt: "Den 100 Dinge, an denen du erkennst, dass du zu viel liest" TAG. Da musste ich glatt mal mitmachen!

Und hier sind die einzelnen Anzeichen (schwarz – das trifft zu; fett: das trifft aber so was von zu; durchgestrichen – trifft nicht zu)


Mittwoch, 19. Februar 2014

Der Thron von Melengar- ein solider Auftakt mit Potential für mehr


Genre: Fantasy

Klappentext:
„Der König- getötet. Der Mord- zwei Dieben in die Schuhe geschoben. Die Drahtzieher- unbekannt. So beginnt die atemberaubende Geschichte der beiden Gauner Hadrian und Royce, die alles zu bieten hat, was Fantasyleser lieben: Abenteuer und Verrat, Schwertkämpfe und Liebe, Mythen und Magie.“

Freitag, 14. Februar 2014

Freitagsfüller #1

Hallo liebe Leser,

bei Barbara von Scrap-impulse gibt es schon eine ganze Weile die sogenannten Freitagsfüller und heute habe ich auch einfach mal Lust, mitzumachen!  Also los geht's :


1.  Gib mir  Schokolade.

2.  Dann wird auch meine Schokoladenseite sichtbar. ;)

3.  Heute ist Valentinstag und ich freue mich auf ein leckeres Essen.

4.  Ein Abend mit Zufriedenheitsgarantie.

5.   Ich freu mich schon auf einen Strandspaziergang bei herrlichem Wetter am Samstagnachmittag.

6.  Olympia/Sportschau will ich am Wochenende auf keinen Fall verpassen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf gemeinsames Kochen, morgen habe ich einen Besuch bei meinen Pflegeponies geplant und Sonntag möchte ich entspannt mit mindestens einem guten Buch auf der Couch verbringen und fleißig Rezensionen schreiben!


Was habt ihr so vor?

Dienstag, 11. Februar 2014

Rette mich vor dir - Band 2


Achtung, enthält Spoiler zu Band 1: „Ich fürchte mich nicht“!

Genre: Jugenddystopie

Klappentext:
„Juliette ist dem grausamen Regime entkommen, das sich ihrer übernatürlichen Kräfte bedienen, sie zu seiner willenlosen Marionette machen wollte. In Omega Point, dem geheimen Stützpunkt der Rebellen, scheint sie in Sicherheit. Doch auch hier muss Juliette um Anerkennung kämpfen- und um ihre Liebe zu Adam. Derweil rückt der Krieg mit dem Reestablishment unaufhaltsam näher. Und mit ihm das Wiedersehen mit dem dunklen und geheimnisvollen Warner, hinter dessen scheinbar gefühlslosen Fassade sich so viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat...

Dunkel, leidenschaftlich, mitreißend – der zweite Teil der furiosen Trilogie um Juliette, ihre außergewöhnlichen Kräfte und eine unmögliche Liebe.“

Freitag, 7. Februar 2014

Neuzugänge Februar Teil 1

Hallo liebe Leser,

hatte ich im Post "Neuzugänge Januar" erwähnt, dass ich kaum Bücher zu Weihnachten bekommen habe...? Nun ja, so ganz stimmte das nicht, da war nämlich noch ein schöner Büchergutschein unter den Geschenken. Dieser hat mich in den letzten Tagen immer verführerischer angelächelt! Tja, da konnte ich dann Anfang der Woche "leider" nicht widerstehen....

Und was ist dabei rumgekommen? Ich hab vier schöne Schätze ergattern können:


Die Totgesagten von Camilla Läckberg ist der vierte Krimi der Fjällbacka, Hedström/Falck Serie und obwohl ich erst zwei gelesen habe, freue ich mich auch schon auf den 4. Fall. Im Januar hatte ich auch den dritten gekauft, der auf meinem SUB ganz oben liegt!

Klappentext: 
"Die Hochzeitsvorbereitungen von Erica Falck und Patrik Hedström werden von einer Mordserie überschattet. Die einzige Fährte: Neben den brutal zugerichteten Frauen findet sich eine Seite aus dem Märchen »Hänsel und Gretel«. Virtuos enthüllt Camilla Läckberg die Abgründe, die sich hinter den idyllischen Fassaden des schwedischen Städtchens Tanum auftun.

Patrik Hedström und seine neue Kollegin, Hanna Kruse, haben kaum Zeit, sich kennenzulernen, schon werden sie zu ihrem ersten Einsatz gerufen. Ein Wagen ist in der Nähe von Tanumshede von der Straße abgekommen, die Fahrerin wird tot aufgefunden. War es Mord? Mitten in die hektischen Ermittlungen platzt die Nachricht eines weiteren Mordes. Die Leiche einer Teilnehmerin der Reality Show Fucking Tanum wurde in einem Müllcontainer entdeckt. Patrik und Hanna stoßen auf anonyme Drohungen, Tagebücher und ungeklärte Morde in ganz Schweden. Und auf ein verbindendes Indiz: Bei allen Opfern wurde eine Seite aus Hänsel und Gretel gefunden. Ein Wettlauf mit dem Serienkiller beginnt."

Der Wüstenplanet  von Frank Herbert ist ein Klassiker, nicht nur unter den Sci-Fiction Romanen! Ich wollte dieses Buch schon jahrelang lesen, vor allem, weil ich als Kind das Computerspiel "Dune" aus dem Jahre 1992 für mein Leben gern gespielt habe, welches wiederum auf die Romanverfilmung "Der Wüstenplanet" von 1984 zurückgeht. Einfach super! Ich freue mich riesig, dieses Buch zu lesen und es bekommt auf jeden Fall eine niedrige Startnummer im SUB! ;-)

 Klappentext:
"Der große Wüstenplanetzyklus in vollständig überarbeiter Neuausgabe. 

Das atemberaubende Panorama unserer Zivilisation in ferner Zukunft- und eine Welt die man nie vergisst: Arrakis, der Wüstenplanet."






Das Hexenmal und Der Hexenturm habe ich mir gekauft, da ich das Nachfolgebuch Der Hexenschwur im Januar gewonnen hatte und lieber erst die Vorgänger lesen möchte! Auch auf diese Bücher bin ich sehr gespannt!



Klappentext (Das Hexenmal):
"Thüringen 1617: Kurz vor dem Dreißigjährigen Krieg vergiftet Missgunst die Herzen der Menschen, und Unschuldige werden der Hexerei bezichtigt. In dieser dunklen Zeit sind fünf junge Menschen vor ihrem Schicksal auf der Flucht: Katharina will der Ehe mit ihrem brutalen Schwager entgehen. Der reiche Erbe Johann flieht mit der Magd Franziska, die als Hexe angeklagt ist. Der Franziskanermönch Burghart will ein neues Leben beginnen. Und Clemens, beinahe Opfer eines Mordkomplotts, sucht Zuflucht im Wald. Doch die Häscher sind ihnen dicht auf den Fersen …"

Klappentext (Der Hexenturm):
"Seit ihrer Flucht ins Hessenland sind die fünf jungen Thüringer Johann, Franziska, Katharina, Clemens und Burghard auf der Suche nach einer Bleibe. Sie kommen auf dem Gestüt des Pferdehändlers Rehmringer unter, doch nicht jeder im Dorf ist ihnen wohlgesinnt. Auch in den Nachbarorten herrscht Unfrieden, denn hier überführt der Magier Barnabas als vermeintlicher „Hexenerkenner“ Frauen der Zauberei. An seiner Seite befindet sich eine geheimnisvolle „Kinderhexe“, und gemeinsam hinterlassen sie eine Spur des Grauens. So kommt es, dass bald auch die jungen Thüringer nicht mehr sicher sind …"

Das wird ein toller Lesemonat!! :)


Dienstag, 4. Februar 2014

Ich fürchte mich nicht - leider kein Buch für mich


Genre: young adults, Dystopie

Klappentext:
"Du darfst mich nicht anfassen", flüstere ich. "Bitte fass mich an", möchte ich in Wahrheit sagen. Aber wenn man mich anfasst, geschieht Seltsames. Schlimmes.«

Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht ...“
 

Freitag, 31. Januar 2014

Neuzugänge im Januar 2014


Kaum zu glauben, aber ich habe nur ein einziges Buch zu Weihnachten bekommen- aber darüber freue mich einfach riesig, dazu aber später mehr.

Der Januar war ein schöner Monat, was neue Bücher anging. So habe ich mir selbst 2 Bücher gegönnt: Der Prediger von Fjällbacka und Die Töchter der Kälte, Teil 2 und 3 der Fjällbacka-Krimireihe von Camilla Läckberg.

Die Rezension vom 2. Teil könnt ihr hier nachlesen! Auf "Die Töchter der Kälte" freue ich mich auch sehr, schon nach dem zweiten Buch von Camilla Läckberg bin ich ein Fan ihrer Reihe geworden!

Klappentext "Die Töchter der Kälte":
"Eines Tages macht der Fischer Frans Bengtsson einen schrecklichen Fang. Mit seinem Netz holt er den leblosen Körper eines Mädchens ein. Die Autopsie ruft die Polizei auf den Plan. Im Leichnam finden sich Spuren von Süßwasser und Seife. Die siebenjährige Sara ist ertränkt worden, und zwar nicht im Meer. Patrik Hedström und seine Kollegen ermitteln. Gerade dieser Fall macht dem jungen Kommissar und seiner Frau Erica Falck sehr zu schaffen, da sie gerade erst Eltern einer Tochter geworden sind. Doch gegen alle inneren und äußeren Widerstände lösen sie Rätsel um Rätsel. Dabei tut sich hinter der idyllischen Fassade von Fjällbacka eine kalte, abscheuliche Realität auf: Familienfehden und eine alte, weit zurückreichende Schuld."

Dienstag, 28. Januar 2014

Der Prediger von Fjällbacka- der zweite Fall von Patrik und Erica


Genre: Krimi

Klappentext:
„Mitten in der Urlaubssaison wird im mondänen Badeort Fjällbacka eine deutsche Urlauberin tot aufgefunden. In ihrem zweiten Fall müssen Erica Falck und Patrik Hedström mit sommerlicher Hitze und religiösem Fanatismus kämpfen. In ihr Visier rückt die zerrüttete Familie des freikirchlichen Predigers Ephraim Hult, die in der Vergangenheit blutige Schuld auf sich geladen hat.“



Donnerstag, 23. Januar 2014

Meine Lesereise durch die ganze Welt

Hallo liebe Leser,

reist ihr auch so gerne wie ich? Neue Orte kennenlernen, nette Menschen treffen und sich vom Fremden völlig verzaubert werden, das finde ich einfach toll! 
Aber leider ist das natürlich finanziell und zeitlich gar nicht so einfach und so habe ich noch gar nicht so viel sehen können, wie ich es mir eigentlich wünsche. 

Doch Carina von All about books hatte eine tolle Idee! Eine Lesereise durch die ganze Welt! Bei Friedelchens Bücherstube findet ihr eine schöne Anleitung dazu. 

Auf der Karte findet ihr alle Orte, die ich in meinen Büchern dieses Jahr schon besucht habe- und ich finde, das kann sich schon sehen lassen. 3 Kontinente wurden schon besucht und es kommen bestimmt noch einige Länder dazu! :-)




Wo wart ihr denn dieses Jahr in eurer Phantasie und Buchwelten?

Liebe Grüße,

Claudi

Die Eisprinzessin schläft- ein gelungener Auftakt zur Falck/Hedström-Reihe

Genre: Krimi

Klappentext:
„In Fjällbacka wird im gefrorenen Wasser einer Badewanne eine Leiche entdeckt. Die Tote war schön, reich und von einem dunklen Geheimnis umgeben. Erica Falck lässt der Mord keine Ruhe. Gemeinsam mit Kriminalassistent Patrik Hedström macht sie sich auf die Suche nach dem Mörder. Mit Esprit und Leidenschaft löst das sympathische Ermittlerduo seinen ersten gemeinsamen Fall.“ 



Samstag, 18. Januar 2014

Die Hexe und der Leichendieb - ein Must-read für Fans von historischen Romanen


Genre: Historischer Roman

Klappentext:
„Als Sophie den Herrn de Wildenburg heiratet, hofft sie auf eine glückliche Ehe. Doch ihr Mann ist gewalttätig und einer schönen, jungen Hexe verfallen. Sophie flieht von der Burg und versteckt sich in den Wäldern der Eifel. Da begegnet sie einem Mann, der selbst auf der Flucht ist. Er ist ein verurteilter Mörder. Die Leute nennen ihn den Leichendieb. Aber ist er wirklich ein kaltblütiger Verbrecher? Sophie wird in eine mysteriöse Teufelei verstrickt, in der Gut und Böse bald nicht mehr zu unterscheiden sind.“

Meine Meinung:
Sophie ist 17 als sie auf die Wildenbug verheiratet wird. Dort muss sie von Anfang an Demütigungen ertragen, da die Mätresse Edith sowohl den Herren der Burg, Marsilius, als auch das gesamte Gesinde im Griff hat und mit boshafter Genugtuung gegen Sophie aufhetzt. So leidet sie die ersten Monate ihrer Ehe und verkriecht sich immer mehr.... Erst als Sophie schwanger wird, bessert sich ihre Situation ein wenig, doch Edith versucht mit allen Mitteln, Sophie und das ungeborene Kind loszuwerden und so bleibt Sophie nichts anderes übrig als zu ihren Eltern zu fliehen. 

Donnerstag, 16. Januar 2014

Ein gelungener zweiter Teil zu "das Sündenbuch"


Genre: Historischer Roman

Achtung: Spoiler für Band 1: Das Sündenbuch

Klappentext:
„1618. Die junge Apothekerin Jana ist verzweifelt: Sie ist im Besitz eines kostbaren Manuskripts, für das sich auch die Kirche interessiert. Der Papst will das sagenumwobene „Sündenbuch“ vernichten! Ein geheimnisvoller Mönch ist Jana bereits auf den Fersen, und sie muss die alte Welt verlassen. Die junge Frau begibt sich auf eine gefährliche Reise über den Atlantik. Und doch ist der dunkle Mönch bereits näher, als Jana ahnt...“


Meine Meinung:
Zu allererst: Der Klappentext ist schon sehr irreführend! Wer hat sich denn sowas ausgedacht? Das stimmt so vorne und hinten nicht.

Mittwoch, 15. Januar 2014

Das Sündenbuch- eine spannende Jagd durch Europa des 17. Jahrhunderts


Genre: Historischer Roman

Klappentext:
"Eine junge Frau auf einer gefährlichen Reise von Prag nach Lissabon. An ihrer Seite: der Arzt Conrad. Ihr Gegner: geheime Mächte innerhalb der Kirche. Jana und Conrad sind die Hüter eines besonderen Schatzes; eines Manuskriptes mit brisantem Inhalt. Für die Kirche ist es das Sündenbuch. Noch fehlt ihnen der Schlüssel, um das Geheimnis des Buches zu enträtseln. Und sie sind nicht die Einzigen, die ihn suchen. Eine gefährliche Jagd quer durch das Europa des 17. Jahrhunderts beginnt."

Meine Meinung:
Jana geht es eigentlich gut für ein Frau im 17. Jh. Sie durfte eine Lehre zur Apothekerin absolvieren und lebt mit ihrem Onkel sowie dessen Frau Radomila und Sohn Tomek ein recht sorgenfreies Leben in Prag. Doch ihre Zukunft stellt sich Jana anders vor- sie soll Tomek heiraten, so dass die Apotheke gesichert ist. Doch Tomek ist so gar nicht der Mann, den sie sich an ihrer Seite vorstellen kann, außerdem möchte so gern noch mehr sehen von der Welt. Und dann ist da noch der Arzt Conrad, den Radomila bei ihnen wohnen lässt und der so gar nicht nach Janas Geschmack ist- arrogant und hochnäsig kommt er daher. Doch sie braucht ausgerechnet seine Hilfe, denn ihr Vater hat ihr ein geheimnisvolles Buch und einen wunderschönen goldenen Anhänger geschickt- und ist nun tot! Was ist passiert und was ist so brisant an diesem Buch, dass die Kirche es mit aller Macht an sich zu reißen versucht?